Gründung ... alles, was ist, hat einmal angefangen.

Der Musikverein wurde 1965 auf Initiative von Prof. Dr. Ernst Nellesen geründet. Er bot somit den Ginnickern Jungen, Jungmännern und Männern die Möglichkeit, ein Blasinstrument zu erlernen und in einer Bläsergruppe mitzuspielen.

Im Pfarrbrief Nr. 9/1964 ist sein Wunsch nachzulesen, Die erforderlichen Musikinstrumente beschafte uns Prof. D. Ernst Nellesen, von seiner ehemaligen Kaplanstelle in Mönchengladbach-Eicken

Der damalige Rektor der Schule in Jakobwüllesheim, Herr Johannes Breuer , folgte seiner Bitte, die Übungsstunden durchzuführen.

Somit war die Basis für die Grundung des Musikvereins Ginnick geschaffen, damit konnte es dann losgehen.

Am 23.04.1965 trafen sich im Pfarrheim Ginnick, wo auch heute noch die Proben abgehalten werden, zum ersten Übungsabend, folgende Gründungsmitglieder:

  • Josef Schnitzler - Es-Horn
  • Ernst Grunwald - Tenohorn
  • Peter Thelen - Tuba
  • Reiner Nießen - Es-Horn
  • Helmut Kemmerling - Trompete
  • Willi Kemmerling - Trompete

Die ersten Übungsstunden waren zweifellos sehr schwierig. Es war ein steiniger Weg, da wir alle bis auf unseren Altmeister, Ernst Grunwald, keine Ahnung vom Musizieren hatten. Zu beobachten war auch, dass das Erlernen von Noten nicht jedermanns Sache war.

Der eigentlich erste Auftritt, anlässlich des Umzuges zu St. Martin 1965, wurde aus Angst vor der eigenen Courage nicht durchgeführt.

Somit wurde der "Heilige Abend 1965" der erste öffentliche Auftritt des Musikvereins Ginnick. Vom Balkon des Pfarrhauses bliesen wir einige Weihnachtslieder in die festliche Nacht.

Heute zählt der Verein, an dessen Spitze Franz Josef Dijk als Vorsitzender steht, 20 aktive Mitglieder. Unser Dirigent ist zurzeit Herr Heinz Bär. Eine Auflistung unserer aktuellen Mitglieder finden Sie hier.

Termine kommende Termine ...

Zurzeit keine Termine bekannt!